Sous Vide

Unsere Steaks sind aufgrund einer Reifezeit von mindestens 4 Wochen bereits sehr zart und angenehm zu essen. Das Nonplusultra in Punkto Zartheit bei Steaks erreicht man aber durch die umgekehrte Garmethode „SOUS VIDE“ – dem Vakuumgaren.

Steak Sous Vide

Entgegen der üblichen Zubereitung, also erst scharf anbraten und dann bei Niedertemperatur auf den Punkt bringen, wird beim Sous vide das Steak vakumiert in einem warmen Wasserbad medium gegart. Erst im Anschluss erhält das Steak seine Röstaromen durch scharfes Anbraten. Um den Effekt dieser Zubereitung nicht zu verlieren, wird das Steak jeweils nur 15 Sekunden auf jeder Seite angebraten.
Nach kurzer Testphase in den eigenen Reihen können wir den „Hype“ um diese Garmethode gut nachvollziehen. Die Steaks sind unglaublich zart, so dass wir uns entschlossen haben, diesen Wohlgenuss auch unseren Gästen zukommen zu lassen.

Gerne bereiten wir Ihre Steaks auch Sous Vide zu. Hierfür brauchen wir nur eine Vorlaufzeit von anderthalb Stunden, um die Vorbereitungen und die etwas längere Garzeit dieser Methode durchzuführen. Natürlich können Sie ihr Steak auch telefonisch zu einem bestimmten Zeitpunkt vorbestellen.

Auf Bestellung können wir auch Steaks SOUS VIDE zubereiten, die nicht auf unserer Karte stehen. Zwei beliebte sind z.B. FLANKSTEAK und PICANHA. Letztere ist Rindertafelspitz, der in Steaks geschnitten wird. Traditionell werden diese dann über längere Zeit auf einem Grillspieß gegart. Sous Vide gegart mit anschließendem Branding ist das ein absoluter Hochgenuss! Wir flammbieren diese Steaks zum Abschluss gerne mit Whisky!

Flanksteak SOUS VIDE - mit Whisky flammbiert

Im Übrigen garen wir für unsere Buffets viele Komponenten wie Rücken vom Durocschwein, gefüllte Putenrollen oder Kalbstafelspitz (und vielesandere Fleischsorten) ebenfalls SOUS VIDE. Die Kombination von qualitativ hochwertigem Zutaten mit dieser Garmethode erzeugt geschmackliche Heihlights, die Sie und Ihre Gäste begeistern werden...

Noch etwas Information

Das Vakuumgaren kommt übrigens aus Frankreich. Daher ist „Sous Vide“ auch die internationale Bezeichnung für diese Garmethode in der Haute Cuisine. Was oft vergessen wird, es lassen sich hiermit neben Steaks auch sehr gut größere Braten, Fisch, Gemüse und sogar Früchte zubereiten. Durch den sanften Temperatureinfluss bleiben die Vitamine und Mineralstoffe ähnlich wie beim Dampfgaren erhalten.